News 01-11, Baubeginn im Schlosspark Wiligrad

21.01.2011 I Schlosspark Wiligrad
Schlosspark Wiligrad, Winter © 2011 Staatliche Schlösser und Gärten MV/Dietmar BrauneGalerie In diesem Jahr soll der Schlosspark Wiligrad denkmalgerecht wiederhergestellt werden. Über die gartenhistorische Bedeutung des Parks sowie die bevorstehenden Baumaßnahmen informierte die Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten am 19. Januar, 18 Uhr in der Aula der Regionalschule Lübstorf.
Der besondere Reiz des Wiligrader Schlossparks liegt in seiner einzigartigen Lage am Steilhang des Schweriner Sees. Doch gerade hier liegt auch seine Schwierigkeit: Die Wege in Ufernähe und am Hang sind je nach Witterung oft nur noch schwer passierbar. Hinzu kommen Eingriffe in den Denkmalbestand, die nach 1945 vorgenommen wurden und die Struktur des Park wesentlich verändert, teilweise sogar zerstört haben. Um die Aufenthaltsqualität für Besucher zu verbessern und das Gartendenkmal für nachfolgende Generationen zu erhalten wird der Park ab Ende Januar 2011 umfangreich saniert und teilweise rekonstruiert.
Begonnen wird im ersten Realisierungsabschnitt mit dem Wegesystem im Ufer- und Hangbereich mit seinen umfangreichen Ausstattungen. 2012 schließt sich der zweite Realisierungsabschnitt im oberen Parkbereich um Schloss und Nebengebäude an. Ein dritter Realisierungsabschnitt - die Hauptwege - kann erst nach Fertigstellung der Baumaßnahme an den Nebengebäuden umgesetzt werden.