News 6-15, Ein Duett aus Weiß und Grün – Buschwindröschen in der Granitz

09.04.2015 | Jagdschloss Granitz
Buschwindröschen in der Granitz © Agnes HeineGalerie Noch bevor die Bäume ihre ersten Blattknospen zeigen, eröffnet das zarte Buschwindröschen rund um das Jagdschloss Granitz den Frühling. Solange der laublose Buchenwald noch vom Sonnenlicht durchflutet ist, bedecken ganze Teppiche aus sternförmigen weißen Blüten und grünem Blattwerk den Waldboden. Die "vom Winde bewegten"– dies bedeutet ihr botanischer Name Anemone – sind die ersten Frühlingsboten am Jagdschloss und versprechen uns eine schöne Zeit in der Waldidylle. Nur für kurz beherrscht ihre Blütenpracht das Bild, also machen Sie sich auf zu Spaziergängen durch die Granitz und genießen Sie das frühlingshafte Schauspiel.