News 21-14, Diamanten im Schloss Wiligrad - Tag des offenen Denkmals

09.09.2014 | Schlossensemble Wiligrad
Schloss Wiligrad © Kristin RichterGalerie Zum Tag des offenen Denkmals am Sonntag, dem 14. September, öffnen in ganz Deutschland mehr als 7.500 Denkmale ihre Türen für neugierige Besucher. Auch die Staatlichen Schlösser und Gärten M-V beteiligen sich am Denkmaltag 2014.
 
Im Schlossensemble Wiligrad veranstalten die Staatlichen Schlösser und Gärten in Zusammenarbeit mit den ansässigen Vereinen zwischen 10 und 18 Uhr ein vielfältiges Programm mit Führungen durch die Schloss- und Parkanlage.
 
Die Besucher können sich auf kulturhistorische Führungen der Interessengemeinschaft Schlossensemble Wiligrad freuen.
 
Themenführungen zur Architektur des Schlosses und zu den Geschichten des Hauses bietet der Verein der Freunde des Wiligrader Schlosses an. Die Staatlichen Schlösser und Gärten stellen bei Führungen durch den Park dendrologische Besonderheiten vor.
 
Entspannen Sie bei selbstgebackenem Kuchen und Kaffeespezialitäten im Café der Schlossgärtnerei Wiligrad oder entdecken Sie die Gärtnerei des Schlosses bei Kräuterführungen. Der Verein Erlebnistage Schweriner See punktet mit Bewegung im Denkmal und führt durch sein Domizil im Marstall und in der Remise.
 
Im ehemaligen Dienerzimmer zeigt der Verein der Freunde des Wiligrader Schlosses die Kabinettausstellung "Schmuck und Kleidung zu Zeiten Johann Albrechts" und bietet einen Einblick in die Mode im frühen 20. Jahrhundert. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen berühmte Diamanten: Der "Gross Mogul", der "Hope Blue" und der "Regent" werden im jüngsten Schloss Mecklenburgs präsentiert – wenn auch nur als Nachbildung. Die Nachschliffe wurden von dem Schweriner Hofjuwelier Schomaker für Herzog Johann Albrecht angefertigt.
 
Der Kunstverein zeigt im Rahmen der Ausstellung "MORITZ GÖTZE" Malerei, Farbgrafik und Email im Schloss. Der Eintritt zur Kunstausstellung kostet 3.50 Euro, ermäßigt 2.50 Euro.